Vorschriften für Wohnmobile und Wohnwagen

Campen, herrlich ein paar Tage raus aus allem und an einem festen Platz lagern oder an der Küste entlang im Mobilheim oder Wohnwagen von Ort zu Ort fahren. Den Alltagstrubel hinter sich lassen und trotzdem in vertrauter Umgebung sein. Es gibt jedoch nichts Ärgerliches, als schon mit dem Mobilheim oder dem Wohnwagen unterwegs zu sein und dann vor Ort feststellen zu müssen, dass es Regeln gibt, mit denen Sie aus Unwissen nicht gerechnet hatten. Bereiten Sie sich also gut vor, und beachten Sie folgendes, wenn Sie nach Zandvoort aan Zee fahren.
In Zandvoort aan Zee ist es nicht erlaubt, außerhalb der dafür angewiesenen Stellen, d.h. der Campingplätze, zu übernachten. Mit Ihrem Mobilheim/Wohnwagen sind Sie unter anderem willkommen auf Camping de Branding, Kennemer Duincamping de Lakens und Camping de Duinrand.

Seit Freitag, den 14. Juli, gibt es wieder Wohnmobilstellplätze am Boulevard (14 Stück). Sie kosten € 17,50 pro Nacht exklusive Touristensteuer. Um dort übernachten zu können, benötigt man eine Genehmigung, die man an der Rezeption des Campingplatzes De Branding kaufen kann. Nur Wohnmobile mit eigener Toilette dürfen über Nacht am Wohnmobilstellplatz am Boulevard stehen. Kleinbusse und Autoschläfer sind nicht gestattet. Wasserentnahme und Entsorgung ist ausschließlich am Campingplatz möglich. Auch auf dem Parkplatz „De Zuid“ werden Sie ein Mobilheim oder einen Wohnwagen besser als auf den anderen Parkplätzen parken können. Beachten Sie aber, dass Sie nicht länger als drei Tage hintereinander auf demselben Parkplatz stehen dürfen. Dort übernachten ist ebenfalls nicht erlaubt.

Für Einrichtungen, die Sie für Mobilheime und Wohnwagen benötigen, können Sie zu einem der Zandvoorter Campingplätze fahren. Eine Übersicht dieser Plätze steht unter „Campingplätze in Zandvoort aan Zee“. Weitere Informationen finden Sie auch auf den Firmenwebsites der Campingplätze oder aber Sie kontaktieren sie telefonisch, damit Sie gut vorbereitet die Reise antreten können.