Historische Rennen

Wie Sie sehen, hat Zandvoort aan Zee eine reiche Geschichte was Autorennen angeht. Während des Wochenendes des Historic Grand Prix, der jedes Jahr im August auf dem Circuit Park Zandvoort stattfindet, kehren wir in diese vergangenen Zeiten zurück. Rennen mit den tollsten historischen F1- und GT-Wagen, spezielle Demos und ein Fuhrpark, wo die historischen Wagen (beinahe) zum Anfassen nah sind!


Grand Prix 1948

Der erste Grand Prix von Zandvoort auf der neuen Rennstrecke wurde 1948 gefahren. Seitdem haben auf der Dünenrennstrecke 34 Grands Prix stattgefunden, der letzte 1985. Große Namen wie Alain Prost, Jackie Stewart und Niki Lauda sind als Sieger aus den berühmten Rennen hervorgegangen.


Grand Prix 1973

Während des Grand Prix 1973 ist der britische Rennfahrer Roger Williamson beim Ausgang des schnellen „Hondenvlak”-Abschnittes gecrasht. Wegen eines platten Reifens prallte er gegen die Leitplanke. Sein Wagen wurde durch die Luft geschleudert und rutschte kopfüber quer über die Strecke und Williamson kämpfte einen verlorenen Kampf um sein Leben.


Trophy of the Dunes 1979

Kein Grand-Prix-Rennen, aber dennoch denkwürdig war die 1979 gehaltene Trophy of the Dunes, bei dem Rob Slotemaker verunglückte. Der Gründer der gleichnamigen Antischleuderschule in Zandvoort geriet ironischerweise während des Rennens auf einem Ölflecken ins Schleudern. Er krachte auf ein am Rand stehendes Auto und brach sich dabei das Genick.


Rennkalender

Auch heute noch werden am Circuit Park Zandvoort spannende, aufregende und denkwürdige Rennen gefahren, beispielsweise das Osterrennen, das Pfingstrennen und die DTM. Hier sehen Sie, welche Rennen bevorstehen.